100 Millionen US-Dollar Arrington XRP Capital Hedge-Fonds

Der Gründer des Medienunternehmens TechCrunch Miachel Arrington hat kürzlich bekannt gegeben, dass er einen 100 Millionen US-Dollar Hedge-Fonds namens Arrington XRP Capital gründen wird. Bei dem Fond geht es hauptsächlich um den Kauf und das Halten von Kryptowährungen, einigen Aktien und das  investieren in Token-Sales. Der Clou: Wer in den Hedge-Fonds investieren möchte muss mit Ripple XRP bezahlen.

Ripple teilte den Tweet von Coindesk am 28.11.2017.

Der Fond ist laut Arrington der erste seiner Art, der alle Investoren dazu anhält, mit Ripple (XRP) zu bezahlen. XRP wird auch von Arrington XRP Capital dazu verwendet, um alle Gebühren sowie Vertriebstransaktionen zu bezahlen.

Arrington meinte, dass Ripple XRP das derzeitige digitale Währungshedge-Fonds-Modell verbessert. Ripple löst nämlich eines der wichtigsten Probleme des aktuellen Modells, nämlich Investitionen aus Fiat-Währungen zu tätigen um mit diesen in Kryptowährungen wie Ethereum und Bitcoin zu investieren.



„Wir glauben, dass XRP aufgrund der kurzen Transaktionszeiten eine besonders nützliche Währung ist. Ich halte es für sehr sinnvoll, einen Hedgefonds auf Basis von Kryptowährungen zu erschaffen. Der einzige Nachteil ist die [potenzielle] Volatilität gegenüber Fiat.“Die Partner im Arrington-Fonds sind der ehemalige Chief Executive Officer Heather Harde (CEO) von TechCrunch, sowie zweit weiter anonyme Personen. Arrington hat mit seinen Partnern bereits 50 Millionen US-Dollar für diesen Fond gesammelt. Das Fundraisung sol noch Ende 2017 abgeschlossen werden.

Quelle: Twitter Coindesk

Du möchtest Ripple kaufen? Dann findest du hier alle Infos dazu.

Kommentar hinterlassen zu "100 Millionen US-Dollar Arrington XRP Capital Hedge-Fonds"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Impressum Datenschutzerklärung